WICHTIG!


Wann immer Sie eine Szene streamen, stellen Sie sicher, dass Sie Übertragungsrechte berücksichtigen und keine Nutzungsrechte oder Persönlichkeitsrechte verletzen. 


Übertragungsrechte

Bei Sportereignissen, wie beispielsweise Spiele der Fußball-Bundesliga benötigen Sie eine spezielle und ausdrückliche Erlaubnis des Rechteinhabers, wenn sie diese live streamen wollen. In der Regel haben die Bundesligavereine als Rechteinhaber die Übertragungsrechte an Fernsehsender verkauft, so dass Ihre eigene Liveübertragung rechtswidrig wäre.


Nutzungsrechte

Wenn Sie Materialien oder Medien wie Bilder, Videoclips, Musik, Texte, Logos, Banner usw, Dritter verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie die Nutzungsrechte dazu haben. 

Um sicher zu gehen, verwenden Sie nur Materialien, die

  • Sie entweder selbst erstellt haben, oder
  • deren Nutzungsrecht Sie erworben haben, oder
  • die eindeutig als "gemeinfrei" oder zu freien Nutzung gekennzeichnet sind.


Persönlichkeitsrechte

Wenn Sie Personen streamen, müssen Sie die Einwilligung dieser Person(en) haben, es sei denn, es handelt sich um Personen des öffentlichen Lebens, wie beispielsweise Politiker. 

Den Balkon oder den Garten Ihres Nachbarn dürfen Sie nicht streamen, dies stellt eine eklatante Verletzung der Persönlichkeitsrechte dar, für die Sie belangt werden können.